Wir über uns

Im Jahre 1991 wurde die Firma von Peter Kamenzin gegründet. Nach einer einjährigen Meisterschule in Freiburg wagte der Firmengründer den Sprung in die Selbständigkeit. Als bekannten und kompetenten Kundendienstmonteur hatte er sich in den Jahren zuvor, in Engen und der Umgebung, bereits einen Namen gemacht.

Im Sommer 1992 heiratete er seine Frau Marita und im Anschluss wurde das gemeinsame Haus, der heutige Firmensitz gebaut. Bereits ein Jahr später stellte er seinen ersten Lehrling ein.

 

Stetig wuchs das kleine Unternehmen und machte mit der konsequenten, fachlich kompetenten und produktbezogenen Linie im Heizungsbereich auf sich aufmerksam. Ob Öl- oder Gas-Brennwertanlagen, oder auch Scheitholz- und Pelletanlagen, die Bandbreite umfasst seit jeher die breite Palette der verschiedenen Heizsysteme.

Im Gas- und Ölbereich ist unser Hauptlieferant, bereits von Anfang an, die Firma Viessmann, ein zuverlässiger und produktüberzeugender Partner, dem wir gerne die Treue halten. Bei den Pellet- und Holzanlagen haben wir als Lieferanten die Firmen Eder und ETA, ebenfalls zuverlässige und gute Partner. Bei den Solaranlagen, wird je nach Wunsch des Kunden, von Vakuumröhren bis zu Flachkollektoren alles berücksichtigt, und auf die entsprechenden Gebäudevoraussetzungen oder Neigungen des Kunden abgestimmt.

Großen Wert legt der Firmenchef aber auf die persönliche Beratung. Gerne führt er mit seinen Kunden intensive, individuelle Vorbesprechungen, direkt vor Ort, aus.

Altbausanierungen haben in unserem Betrieb einen hohen Stellenwert, gerade hier ist eine umfassende, kompetente Beratung, eine wichtige Grundvoraussetzung für eine beidseitige Zufriedenheit.

Mittlerweile haben schon sechs Lehrlinge die Ausbildung des Heizung- und Sanitärinstallateurs bei der Firma Kamenzin abgeschlossen. Zurzeit stehen dem Firmenchef neben seiner Frau, drei Monteure zur Verfügung.

Der Firmenchef und alle Monteure setzen sich flexibel in die Arbeitsprozesse und die notwendigen Bautermine ein. Gerne ermöglicht die Firma immer wieder jungen Menschen aus den ansässigen Schulen die Möglichkeit ein Praktikum im Betrieb zu machen. Das Motto des Firmenchefs: „für eine ordentliche Arbeit braucht man ordentliches Werkzeug und ordentliche Fahrzeuge“, spiegelt sich in unserem Firmen – Fuhrpark.